Willkommen im Leipzig International Art Programme

RESONATE Opus I – Harit Srikhao in Kolaboration mit Tänzerin Clara Sjölin & Musikern des Gewandhauses Elisabeth Dingstad, Camille Gouton, Alice Wedel und Pedro Pelaez im LIA Atelier

LIA

Das Leipzig International Art Programme (LIA) ist eine internationale Künstlerresidenz in der Spinnerei Leipzig. Es versteht sich als Ort des Experiments und Lernens innerhalb einer starken lokalen Künstlergemeinschaft und einer traditionsreichen Stadt. Lokale und internationale Künstler*innen befruchten sich hier im gegenseitigen Austausch. „Das Verlassen der Komfortzone eröffnet neue Perspektiven. Internationale Gastkünstler, die mit professionellen Musikern, öffentlichen Räumen oder musealen Sammlungen arbeiten, erweitern unsere Sichtweise. Die Auseinandersetzung mit dem Anderen fördert neue Denkansätze“, so LIA Gründerin Anna-Louise Rolland. Seit 2007 haben über 500 Künstler*innen aus über 40 Nationen am LIA-Programm teilgenommen.


Aktuelles

Former LIA resident Lada Nakonechna in Leipzig
SELF COLONIZATION Self-colonization: a series of readings by Katia Badianova and Lada Nakonechna at Museum der bildenden Künste Leipzig / MdbKIn these series  called „Behind the Text: self-colonization”, the colonial relationship of Ukraine will be put in …
READ MORE
OPEN STUDIOS
Saturday, 30th of April, 11am – 8pmSunday, 1st of May, 11am – 6pm Das internationale Kunstprogramm LIA freut sich, seine …
READ MORE
RESONATE live
https://www.youtube.com/watch?v=fYoNvKJMRfw Second appointment of the collaboration project with the Gewandhausorchester and our former artist in residence Jett Ilagan from the …
READ MORE

Aktuelle KünstlerInnen