LIA bei Kulturdelegation in Japan

Im November dieses Jahres wurde Anna-Louise Rolland (LIA-Direktorin) von der Japan Foundation und der Ishibashi Foundation zu einer Kulturdelegation nach Japan eingeladen. Die kuratorische Reise beinhaltete die Setouchi Triennale in Naoshima und auf der Teshima Insel sowie Museumsbesuche in Tokio, Takashima, Kyoto, Mito und Chiba und Präsentationen japanischer Künstler.

Während dieser Zeit machte Anna-Louise Rolland auch einen Atelierbesuch bei der ehemaligen LIA-Residentin Aika Furukawa in Tokyo.

Herzlichen Dank an die Ishibashi Foundation und die Japan Foundation, die Anna-Louise Rolland zu einer kuratorischen Reise durch Japan eingeladen haben.


Von rechts nach links Marianne Dobner (MUMOK), Cathrin Mayer (KW Institut), Heike Eipeldauer (Leopold Museum), Daniel Milnes (Hamburger Bahnhof), Franziska Stoehr (Pinakothek der Moderne), Anna-Louise Rolland (LIA) und Daisuke Harada (Japan Foundation) auf der Teshima Insel (Benesse Art Site)

Kyoto
h.v.l.n.r.Tsuyoshi Hisakado und Yuichiro Tamura
v.v.l.n.r. Marianne Dobner, Anna-Louise Rolland und Cathrin Mayer

Ehemalige LIA Künstler*innen Mai Yamashita und Naoto Kobayashi, Anna-Louise Rolland

Tour im Art Tower Mito Contemporary Art Center von Yu Takehisa und Ouko Goto

Internationaler Studiobesuch bei LIA Künstlerin Aika Furukawa in Tokyo