Heino Goeb

 

geboren 1952 in Bad Kissingen. Er studierte Malerei in Kassel, nahm verschiedene Lehraufträge auf und wirkte mehrfach als Mitarbeiter an der documenta. Er lebt in Berlin und bei Malaga, Andalusien.

 

 

Vita
1952 geboren in Bad Kissingen.

1974- 1980 Studium der Malerei in Kassel bei Tom Gramse und Prof. Manfred Bluth.

1979- 1980 Lehrauftrag für zeichnerische Darstellung an der Fachhochschule für Graphik in Dortmund.

1980- 1981 Leitung der Aktklasse an der Sommerakademie Marburg.

1982- 1985 Aufenthalt in Italien; Gründung des Unternehmens „Malreisen“ mit 3 Malerkollegen.

1992 Mitarbeiter der documenta IX.

1994 Künstlerische Mitarbeit bei der Einrichtung des Diözesanmuseum Fulda.

1997 Mitarbeiter der documenta X.

2002 Mitarbeiter der documenta 11.

Ausstellungen
1979 Galerie Moderna, Bad Kissingen

1982 Centro internazionale delle Belle Arti, Bologna.

1983 Galleria Scoleta San Zaccaria, Venedig; Goethe-Institut, Bologna.

1986 Einzelausstellung Kunstverein Grevenbroich;  SAT.1 Studio Hamburg Studiogestaltung Fußball WM Mexiko.

1987 Einzelausstellung Städtische Galerie Haus Coburg, Delmenhorst

1992 Beginn der Zusammenarbeit mit Peter Limpinsel

1993 Eröffnungsausstellung „First Opening“ mit Wolfgang Bentler, Galerie Christel Zelinski Fine Art, Hamburg. Centro di documentazione Giorgio Morandi, Grizzana (Bologna).

1994 Gruppenausstellung „M.F. Aufbau“, Museum Fridericianum, Kassel.

1995 Ausstellung „Das Rote Kabinett“ mit Peter Limpinsel bei Christel Zelinski Fine Art, Hamburg. Einzelausstellung „Marks on Mark“, Christel Zelinski Fine Art, Hamburg“. Ausstellung und  Konzert „Verschiedenes – und zwar im weitesten  Sinne“ mit Peter Limpinsel, Galerie Freibank, Kassel. Einzelausstellung „Das Rote Kabinett“, Galerie Casa 12, Lüneburg. Kunstmarkt Hannover, Orangerie Herrenhausen. Film – Projekt „BLIND“ (mit Peter Limpinsel und Wolfram Der Spyra ) im Bali-Kino, Kassel

1996 Gruppenausstellung „Christel Zelinski Collection“, Christel Zelinski Fine Art, Hamburg.

1997 Gruppenausstellung  „Art For Wedding“  bei Christel Zelinski Fine Art, Hamburg; Einzelausstellung „Mme de Sansal, Baccara and some others“ bei Christel Zelinski Fine Art, Hamburg.

1998 Auftagsarbeit Gestaltung des Foyers des Hotels „Remarque“ in Osnabrück 5 großformatige Portraits des Schriftstellers E. Maria Remarque und drei kleinformatige Landschaftsbilder; Architekten: Seeger + Müller. Abschlussausstellung „Last Order“ bei Christel Zelinski Fine Art, Hamburg.

1999 Auftragsarbeit großformatiges Landschaftsbild für Hotel „Molino del Santo“ in Ronda/Spanien.

2001 Einzelausstellung EICHE HELL. EICHE DUNKEL Galerie Osterwalders Art Office Hamburg.

2002 Gruppenausstellung „Summer in the City“ Galerie Osterwalders Art Office, Hamburg.

2003 Gruppenausstellung „From Bag of Shit to Karma Cola“ Galerie Osterwalders Art Office.

2004 Einzelausstellung „Budapest etc.“ Osterwalders Art Office, Hamburg

2005 Einzelausstellung „Neue Gemälde im Samsonite-Format“ Galerie Christel Zelinski Fine Art II, Montejaque/Malaga.

2007 Einzelausstellung „Buscando la Sombra“, Osterwalders Art Office, Hamburg. Kunstverein Kassel „Was ist das für ein Gott, der so was zulässt“, Ausstellung und Konzert mit Peter Limpinsel. Christel Zelinski Fine Art Dos – Malaga / Spanien –  „Buscando la Sombra II“ .

2009 Juli – August – September  Atelieraufenthalt Leipzig im Rahmen des LIA Leipzig International Artist Programme. Einzelausstellung Osterwalders Art Office, Hamburg