Goethe-Institut Nordic Leipzig Open Call

Nordic-Leipzig

Das Goethe-Institut Dänemark und das Goethe-Institut Norwegen laden in Zusammenarbeit mit dem LIA-Leipzig International Art Programme bildende Künstlerinnen und Künstler aus Dänemark, den Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schottland und Schweden ein, sich für einen dreimonatigen Aufenthalt in der Spinnerei Leipzig zu bewerben. NORDIC LEIPZIG bietet Zeit für Reflexion, Forschung, Praxis und professionelle Netzwerkmöglichkeiten.


Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit und informieren über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland.


Das LIA-Leipzig International Art Programme (https://liap.eu) ist ein gemeinnütziges Aufenthaltsprogramm in der Spinnerei Leipzig, einer ehemaligen Baumwollspinnerei, die in einen einzigartigen kreativen Raum mit Ateliers, Galerien, einem kommunalen Kunstzentrum, einem Kino und verschiedenen Unternehmen umgewandelt wurde (www.spinnerei.de).


Wichtige Informationen:

– Freie Unterkunft in einem 83 Quadratmeter großen, möblierten Atelier
– Stipendium für Reise und Produktionskosten: 700 €
– Teilnahme an wöchentlichen Radierworkshops im Maria & Vlado Studio for Contemporary Etching (www.radierung-leipzig.de)
– Teilnahme an einer kuratierten Gruppenausstellung während der Spinnerei Gallery Tour (Mai 2023)
– Kuratorische Beratung durch LIA-Direktorin Anna-Louise Rolland
– Aufenthaltsdaten: 1. Februar – 30. April 2023

Bitte beachten Sie, dass die Residenz keine weiteren Gebühren oder Stipendien beinhaltet. Wir empfehlen den Bewerbern, sich in ihren Heimatländern um weitere Finanzierungsmöglichkeiten zu bemühen.
Ausführlichere Informationen über die von LIA angebotenen Dienstleistungen finden Sie unter https://liap.eu/index.php/en/application/. Weitere Informationen zu den Künstlerateliers in der Spinnerei Leipzig finden Sie in diesem kurzen Video: www.monocle.com/film/culture/leipzig-s-artist-studios/

Die Bewerbungen müssen folgende Unterlagen enthalten:

  • Eine Interessensbekundung (max. 500 Wörter), in der Sie Folgendes erklären: – Das Projekt, das Sie während des Aufenthalts entwickeln möchten – Was Sie an der Arbeit in der Spinnerei Leipzig interessiert – Einen Lebenslauf oder eine Biografie – Bis zu 6 Bilder Ihrer Arbeit oder einen Video-/Audioausschnitt (nicht länger als zwei Minuten) – Einen Link zu Ihrer Website/Ihrem Online-Portfolio.
  • Eine Spezifikation des Themas: Offener Aufruf NORDIC LEIPZIG
    Die Bewerbungen sind in englischer Sprache als eine einzige pdf-Datei zu senden an: marina.diaz@liap.eu und Dorte Klingelhöfer, Goethe-Institut: dorte.klingelhofer@goethe.de
    Bewerbungsfrist: 30. September 2022 Die erfolgreichen Bewerber werden bis Ende Oktober benachrichtigt.